Welpen + Zucht

Die Zucht der Basenjis wird durch den BKD streng überwacht. Zuchthygiene ist  eine Selbstverständlichkeit. Dazu gehören ein genetischer Fingerprint, regelmäßige Augenuntersuchungen und das Röntgen auf HD.

Das internationale Zuchtregelment der Fédération Cynologique Internationale (FCI), die Zuchtordnung des Verbandes für das Deutsche Hundewesen (VDH) und die Zuchtordnungen des BKD sind verbindlich und Grundlagen unserer Zucht.

Die Mindesthaltungsbedingungen des BKD verlangen eine Hundehaltung, die auf eine enge Partnerschaft zwischen Mensch und Hund ausgerichtet ist.

Unsere Bedingungen für die Haltung und die Zucht der Basenjis gehen weit über das hinaus, was der VDH und der Gesetzgeber als Minimum verlagen.

Informationen für Welpeninteressenten.

Auch in dieser Zuchtsaison wurden/werden wieder Basenjis außerhalb der Richtlinien des VDH/BKD gezüchtet. Bitte achten Sie beim Kauf Ihrer Basenjiwelpen unbedingt auf Folgendes:

  • Einziges und unverwechselbares Unterscheidungskriterium, zwischen einem Welpen, der nach BKD-Richtlinien gezüchtet und einem, der außerhalb dieser Richtlinien gezüchtet wurde ist der Stammbaum der Elterntiere, der die Signets, sowohl des FCI, des VDH, als auch des BKD aufweisen muß.
    Lassen Sie sich den Stammbaum der Elterntiere vorlegen. Nur so haben Sie die Einsicht, wenn es sich um einen „ungeplanten“ Wurf handelt, ob es eine Inzuchtverpaarung ist.
  • Bestehen Sie auf die Vorlage des Orginal Fanconi Test Zertifikates von Offa (Orthopedic Foundation for Animals).
  • Fragen Sie nach den erforderlichen Gesundheitsuntersuchungen: Augenuntersuchungen nach PRA/MPP/Katarakt von einem DOK Augenarzt. - HD-Röntgenauswertung.